kRealismus – eine Gesellschaft mit Zukunft?


Dies ist ein Versuch, eine bessere Gesellschaft zu entwerfen, welche menschlicher, ökologischer und letztlich automatisch ökonomischer ist.

Maschinen ersetzen bereits körperliche Arbeit, während KI demnächst alle geistigen Aufgaben zuverlässig übernehmen wird. Wir müssen unser Leben zwangsläufig neu erfinden.

Vielleicht die letzte Chance bevor wir uns selbst abschaffen, sprich der »Kapitalismus den Planeten (mit Sicherheit) vor die Wand fährt«.

kRealismus ist eine Wortmischung aus Kreativität und Realismus.

Auf dieser Webseite geht es NICHT um die Umsetzung oder Finanzierung einer solchen Gesellschaft oder ob der gegenwärtige Mensch bereit dafür ist, sondern erst mal nur darum, sinnvolle Ideen zu sammeln, ggf. zu ergänzen und sich auszutauschen.

Bitte beteiligt euch konstruktiv. Sachdienliche Hinweise werden zeitnah eingearbeitet.

Die Links führen zu jeweiligen Unterseiten, in denen das Thema vertieft wird.

Abschaffung der <strong>alleinigen</strong> Machtdominanz des Kapitals

Beenden von ausschließlicher Gewinnmaximierung und wirtschaftlichem Wachstumszwang

Ausschließen von Machtmissbrauch durch anonyme ständig wechselnde Gremien (unabhängig von Sachverstand und Intellekt)

nicht wer viel hat ist reich, sondern wer viel leistet wird reich

Privateigentum (Wohneigentum, Grundbesitz, Fahrzeuge etc.) kann, muss aber gar nicht mehr erworben werden. Bei gesellschaftlichen Erfordernissen kann es gegen Entschädigung aber auch wieder zurückgeführt werden.

Abschaffung spekulativer Gewinne (Aktien, Cryptowährungen, exorbitante Gagen für Schauspieler, Fußballer etc.)

Reformieren der aktuellen Parteienpolitik

Lebenswertes <strong>Grundeinkommen</strong> für jeden plus 10 <strong>Bonusgehaltsgruppen</strong> in 1.000er Schritten

Auszahlung eines bedingungslosen Grundeinkommens ab der Geburt, wodurch sich Kinder-, Erziehungs-/Elterngeld, Unterhaltsansprüche (oder aktuell diskutiert auch das Grunderbe) etc. erübrigen

Aufhebung der Unterscheidung zwischen festangestellten und freiberuflichen Arbeitsverhältnissen

freie Wahl der Stufe und des Inhalts eigener Arbeit möglich (jeder nach seinen Vorlieben und Fähigkeiten)

definierte Bedingungen in Bonusgehaltsgruppen die erfüllt werden sollten und welche bei Bedarf den globalen Erfordernissen angepasst werden (z.B. in Pandemiezeiten automatische Höherstufung für Ärzte, Pflegepersonal etc.)

Abschaffung des antiquierten <strong>Rentensystems</strong>

Renten erübrigen sich durch Grundeinkommen und weil Erholung bereits im Berufsleben den gleichen Stellenwert hat und jeder jederzeit eine Renten(aus)zeit nehmen kann

  • 28h Arbeitswoche (= 3½ Tage mit gleitenden Zeiten innerhalb einer Woche)
  • freie Urlaubsdauer durch Vorarbeiten sich selbst verdienen
  • Urlaubszielauslastung durch Rotation sinnvoll aufteilen (Verminderung ökologisch ungünstiger Flugreisen, Autostaus etc.)

<strong>Steuern</strong> werden nicht auf Einnahmen erhoben sondern auf <strong>Ausgaben</strong>

je ökologisch und ökonomisch unsinniger bzw. bedenklicher umso höhere Zahlungen

ggf. Steuern auf übertriebene Wohnraumgrößen, protzige Autos und andere Luxusgüter etc.

drastische Einsparungen im gesamten Verwaltungsapparat

bedingungslose Grundrechte aller Bürger

Sauberes Trinkwasser

Saubere Atemluft

Gesundheitliche kostenlose Grundversorgung, abhängig von gesunder Lebensweise (je ungesunder umso höher die Zuzahlungen)

Kostenloses Wohnen bis 50m²/Person

kostenlose Schulbildung bis zum Berufs- oder Hochschulabschluss (auch mehrfach)

Kostenloser Nah-und Fernverkehr

Öffentliche Raumnutzung

zwangsläufig (durch kRealismus): weltweiter Frieden

absolute Rechtssicherheit

klare und einfache Gesetzgebung, die jederman versteht

Jede Straftat wird geahndet durch Ausschluss von gesellschaftlichen Vergünstigungen

Überwachung durch dezentrale Bürgerhandys statt Staat

jeder kann sich selbst und die Gesellschaft schützen durch live streaming an Polizei

bei mehrmaligem Missbrauch Ausschluss vom Sicherheitssystem

Was wäre, wenn mehr als nur eine Handvoll Interessierter sich diesem Thema hier intensiver widmen würden?